IPA Aktuell 05/2020

Unabhängiger Trägerverein für das IPA gegründet

Grafschaft-Lantershofen, 29.09.2020

Mit heutigem Datum übernimmt der "Verein für Prävention und Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt e.V.“ die Trägerschaft  für das „Institut für Prävention und Aufarbeitung“ und stellt damit die Unabhängigkeit des IPA von kirchlichen Einrichtungen und Rechtsträgern sicher. Die unabhängige Trägerschaft wurde von vielen Seiten gefordert und ist mit dem heutigen Tag umgesetzt. Dies ermöglicht dem IPA, seinen Auftrag offen und über die Katholische Kirche hinaus auszuüben.

In der Gründungsversammlung wurde die Satzung für den Verein verabschiedet sowie ein erstes Arbeitsprogramm für das IPA besprochen. Weiterhin wurden die Mitglieder für das Kuratorium berufen, welches zukünftig den Vorstand und das Institut fachlich beraten und unterstützen soll.

Als Vorsitzender wurde in der Gründungsversammlung der Kölner Rechtsanwalt Stefan von der Linde und zum stellvertretenden Vorsitzenden der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann gewählt. Geschäftsführender Vorstand ist der Leiter des IPA, Oliver Vogt. Nach dessen Ausscheiden übernimmt diese Funktion kommissarisch Frau Mary Hallay-Witte.

Sowohl in der Mitgliederversammlung, als auch im Kuratorium sind Betroffene von sexualisierter Gewalt vertreten. Die zukünftigen Mitglieder des Kuratoriums, als auch die Vereinsmitglieder kommen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Medizin, Rechtswissenschaften und Kirche.

Der scheidende Leiter Oliver Vogt betonte: „Die heutige Gründung ist ein wichtiger Schritt und gibt dem IPA die notwendige klare Struktur, kritisch und konstruktiv die Entwicklungen im Bereich des Umgangs mit sexualisierter Gewalt zu begleiten, Impulse zu setzen und zu vernetzen.“.

Anlagen: Organigramm, Präsentation zum Auftrag und Selbstverständnis, Liste der Mitglieder des Kuratoriums

 

Downloads


Zurück